BannerbildBannerbildBannerbild
034632 400 (Zentrale)
Link verschicken   Drucken
 

Geiseltaler Wölfe scheitern erneut beim Aufstiegsturnier

Mücheln (Geiseltal), den 01. 04. 2019

Am vergangenen Samstag nahmen die Geiseltaler Wölfe am Aufstiegsturnier zur 1.Bundesliga teil. Das Turnier fand im rheinland-pfälzischen Mutterstadt statt. Bei der 4.Teilnahme sollte es endlich klappen.
Beim ersten Spiel sah es nach 2 Durchgängen noch ganz gut aus Rot-Weiß Hirschau konnte sich absetzen., aber die Wölfe blieben auf Tuchfühlung mit SF Friedrichshafen und SK Markranstädt. Für Geiseltal spielten Andreas Fritsche 567, Andreas Kühn 590, Tobias Grötzner 562 und ein hervorragend aufgelegter Sven Tränkler 626 Kegel. Dann kam leider der Einbruch. Matthias Noack fand überhaupt nicht ins Spiel und wurde nach 60 Wurf durch Max Mittag ersetzt . Beide kamen auf 518 Kegel. Florian Erdmann hatte am Start auch ein paar Probleme, konnte sich aber noch steiger und spielte 561 Kegel. Hirschau führte mit 3555 vor Friedrichshafen 3225, Markranstädt 3503 und den Wölfen mit 3424 Zählern. Der Rückstand zu den beiden Aufstiegsplätzen war schon wieder zu groß. Im zweiten Spiel konnten die Wölfe zwar mithalten, aber der Vorsprung der anderen konnte nicht mehr wett gemacht werden. Andreas Fritsche verletzte sich gleich auf der ersten Bahn. Für ihn kam Max Mittag ins Spiel beide spielten 555. Andreas Kühn erspielte 579 Kegel. Sven Tränkler spielte auch im 2.Spiel den Bestwert mit 609 Kegel. Ihm zur Seit stand Tobias Grötzner mit 576 Kegel. Im Schlusspaar spielten Florian Erdmann 585 und Alexander Weber 551 Kegel.
Damit konnten die Wölfe (6880) Markranstädt (6847)noch überholen. Aber es blieb beim 3.Platz. Erster wurde Friedrichshafen (7018) vor Hirschau (7012). Beide Teams spielen nächstes Jahr in der 1.Bundesliga.
Die Wölfe spielen nächstes Jahr wieder in der 2.Bundesliga. Jetzt gilt es die Saison auszuwerten und entsprechende Schlüsse daraus zu ziehen.


Andreas Kühn

 

Kontakt und Adresse

Stadt Mücheln (Geiseltal)

Markt 1
06249 Mücheln (Geiseltal)

 

Telefon: (034632) 400

Telefax: (034632) 40135

 

Sprechzeiten

Aufgrund der aktuellen Lage, bitten wir Sie nach Möglichkeit einen Termin unter 034632 / 40112 zu vereinbaren!

 

Dienstag: 09:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 18:00 Uhr

Donnerstag: 09:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 16:00 Uhr