11. Landeswettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft"



11. Landeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“

 

Minister Sven Schulz: „Attraktive Treffpunkte sind Anzugspunkt junger Familien“

 

Magdeburg. Im Rahmen des Landeserntedankfestes hat Sachsen-Anhalts Landwirtschaftsminister Sven Schulze Orte ausgezeichnet, die sich erfolgreich am 11. Landeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ beteiligt haben. „Der ländliche Raum ist Rückgrat unseres Landes und ein attraktiver Lebens- und Arbeitsort – heute und in Zukunft. Das bisher zumeist ehrenamtliche Engagement, mit dem dort attraktive, altersübergreifende Treffpunkte geschaffen werden, ist die Anziehungspunkt junger Familien“, sagte Minister Schulze. „Die Digitalisierung erlaubt ihnen, Leben und Arbeiten zu verbinden, was zur Sicherung und Entwicklung von Dorfgemeinschaften entscheidend beiträgt.“

Eine Auszeichnung in Gold und ein Preisgeld in Höhe von 3000 Euro haben die Orte Wolfsberg (Landkreis Mansfeld-Südharz) und Güsen (Landkreis Jerichower Land) erhalten. Silber und ein Preisgeld über 2000 Euro gingen jeweils an die Orte Langeneichstädt (Saalekreis), Zscherndorf (Landkreis Anhalt-Bitterfeld), Spora (mit Nißma, Oelsen und Prehlitz-Penkwitz; Burgenlandkreis), Bebertal (Landkreis Börde), Ranies (Salzlandkreis) und Rehehausen (Burgenlandkreis). Über 1000 Euro und eine Auszeichnung in Bronze können sich Lüderitz (mit Groß Schwarzlosen und Stegelitz; Landkreis Stendal) sowie Hessen (Landkreis Harz) freuen.
Hoym (Salzlandkreis) wurde für sein beispielhaftes Vereinsnetzwerk mit einem Silber-Sonderpreis geehrt. Diesen haben zudem Zichtau (Altmarkkreis Salzwedel) für eine nachhaltige Grüngestaltung und Bethau (Landkreis Wittenberg) für ein außergewöhnliches Jugendengagement erhalten. Das Preisgeld für diese Orte beträgt jeweils 2500 Euro.
Hintergrund: Mit dem Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ soll das Bewusstsein der Bürgerinnen und Bürger für ihre Einflussmöglichkeiten gestärkt werden zu stärken. Die Dörfer zeigen, wie ihre Dorfgemeinschaften mit viel Kreativität, Leidenschaft und Einfallsreichtum zu einem attraktiven Leben auf dem Land beitragen und so ein gutes Gefühl für Ihre Heimat entwickeln. Im Wettbewerb werden Entwicklungs- und wirtschaftliche Konzepte, soziale und kulturelle Aktivitäten, Baugestaltung und Siedlungsentwicklung sowie Grüngestaltung und das Dorf in der Landschaft bewertet. Besonders berücksichtigt werden die Ausgangslage sowie die eigenständigen Leistungen der Dorfgemeinschaft bei der Bewältigung von Herausforderungen.