Platzhalter Bannerbild
034632 400 (Zentrale)
Link verschicken   Drucken
 

Reiserückkehrer

Durch Verordnung des Bundesministers für Gesundheit, besteht nun ein Anspruch auf Testung auch symptomfreier Personen, wenn diese aus dem Ausland zurückkehren. Die Verordnung ist hier zu finden.

 

Wer aus einem ausländischen Risikogebiet einreist, muss sich gemäß der Quarantäneverordnung des Landes 14 Tage in Quarantäne begeben und dem Gesundheitsamt mitteilen, dass er sich in einem Risikogebiet aufgehalten hat.

 

Wer testet Reiserückkehrer, die sich freiwillig testen lassen wollen?

Innerhalb von 72 Stunden nach der Rückkehr werden die Tests kostenlos durch die niedergelassenen Ärzte oder Fieberambulanzen der Kassenärztlichen Vereinigung durchgeführt. Sie können also zu Ihrem Hausarzt gehen.

 

Was muss ich tun, wenn ich mich in einem ausländischen Risikogebiet aufgehalten habe?

Dann muss man sich selbst in Quarantäne begeben und sich beim Gesundheitsamt melden.

 

Ich hatte aber einen negativen Test bei der Ankunft (im Flughafen).

Eine Meldung beim zuständigen Gesundheitsamt ist auch hier zwingend erforderlich. Über eine Aufhebung einer häuslichen Quarantäne entscheidet das Gesundheitsamt nach Einzelfallprüfung. Diese Aufhebung kommt dann in Betracht, wenn die einreisenden Personen neben einem entsprechenden negativen Testergebnis keine Symptome aufweisen, die auf eine Erkrankung mit COVID-19 im Sinne der dafür jeweils aktuellen Kriterien des Robert-Koch-Instituts hinweisen. Sollten in diesen Fällen binnen 14 Tagen nach Einreise Symptome auftreten, die auf eine Erkrankung mit COVID-19 hinweisen, ist durch den Betroffenen unverzüglich das zuständige Gesundheitsamt zu informieren.

 

Ich war nicht im Ausland aber in einem deutschen „Hotspot“, was muss ich dann tun?

Auch dann sollte ich mich in Quarantäne begeben und muss mich beim Gesundheitsamt melden. Das gleiche gilt bei einer Kontaktmeldung aufgrund der Corona-Warn-App.

 

Welche Regionen im Ausland zählen als Risikogebiet?

Solche Gebiete, die durch das Bundesministerium für Gesundheit, das Auswärtige Amt und das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat als Risikogebiete eingestuft sind. Sie sind hier durch das Robert-Koch-Institut veröffentlicht. 

 

Welche Regionen im Inland zählen als Risikogebiet?

Dieses sind Gebiete, in dem sich laut Veröffentlichung des Robert-Koch-Instituts in einem ununterbrochenen Zeitraum von sieben Tagen bezogen auf 100.000 Einwohner dieses Gebietes mehr als 50 Personen neu mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 infiziert haben. Eine Übersicht findet sich hier.

 

Wenn mein Urlaubs- oder Reiseziel erst während meines Aufenthalts dort zum Risikogebiet geworden ist, muss ich mich dann auch in Quarantäne begeben?

Ja, denn es kommt auf die Einstufung bei der Einreise nach Deutschland bzw. der Rückkehr in den Saalekreis an.

Kontakt und Adresse

Stadt Mücheln (Geiseltal)

Markt 1
06249 Mücheln (Geiseltal)

 

Telefon: (034632) 400

Telefax: (034632) 40135

 

Sprechzeiten (Corona)

Aufgrund der aktuellen Lage, benötigen Sie in allen Gebäuden der Verwaltung einen Termin zu den unten aufgeführten Öffnungszeiten. Diesen können Sie unter 034632 / 40112 vereinbaren. Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis.

 

Dienstag: 09:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 18:00 Uhr

Donnerstag: 09:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 16:00 Uhr