Bannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite30 Jahre Stadtfest Mücheln (Geiseltal) | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Schiffstaufe, Scherze und Schlagerstar zur feierlichen Freigabe

Schiffstaufe, Scherze und Schlagerstar zur feierlichen Freigabe (Bild vergrößern)
Bild zur Meldung: Schiffstaufe, Scherze und Schlagerstar zur feierlichen Freigabe

Zum zweiten Mal wurde am 01. September 2012 eine Teilfläche des Geiseltalsees freigegeben und zwar dasselbe Teilstück. Nein kein Irrtum oder ähnliches, es handelte sich um die feierliche Freigabe. Der Landrat des Saalekreises Frank Banner war, genauso wie die zuständige Ministerin für Wirtschaft und Wissenschaft des Landes Sachsen-Anhalt Frau Prof. Dr. Birgitta Wolff, beim ersten Termin am 11. August im Urlaub. Um aber die Geiseltaler und ihre Gäste nicht länger warten zu lassen, erließ er die Allgemeinverfügung aus dem Urlaub heraus und versprach eine feierliche Eröffnung.

Schon vor dem offiziellen Programmteil strömten die Besucher auf den Hafenplatz der Marina Mücheln, neben allerlei angekündigter Politprominenz lockte auch der Schlagerstar Franziska aus dem Geiseltal viele ihrer Fans an. So hörte man von einigen Besuchern, die früh im Radio von dem Auftritt Franziskas hörten und sich kurzentschlossen ins Auto setzten, um ihr Idol live zu erleben. Das vom Landrat versprochene Freibier und gratis Fassbrause dürften ihr übriges getan haben.

Bevor der Landrat aber den Geiseltalsee freigab, lud er seine Gäste zu einer Bootsfahrt ein. Mit dem Teamgeist-Kutter, der Geiseltal-Galeere und Booten der DLRG ging es zu einer Rundfahrt auf das bis jetzt freigegebene Viertel des Geiseltalsees. Somit erlebten die Politiker den See ebenso wie viele Besucher vor ihnen, dank der kostenlosen Fahrten der Anbieter. Die Genehmigung für gewerbliche Nutzung (Fahrgastschiff, Bootsverleih usw.) muss das Landesverwaltungsamt nämlich noch erlassen.

Vor dem Start wurde nochmal spaßeshalber durchgezählt wie viele Wahlen nötig wären, wenn die Boote untergegangen wären. Man erreichte aber trockenen Fußes wieder die Anleger der Marina, so verpasste auch die Ministerin ihr erstes Bad im Geiseltalsee. Bei ihrer letzten Stippvisite hatte sie sich nämlich vorgenommen, dass der Geiseltalsee bei ihrem nächsten Besuch freigegeben ist und sie Baden gehen kann. Bei den vielen Fotoapparaten und dem vollen Zeitplan verzichtete sie aber diesmal auf den Bikini.

Nach dem man mit Secco vom Weinberg Goldener Steiger angestoßen hatte, ging es im Protokoll weiter.

Der Bürgermeister der Stadt Mücheln Andreas Marggraf lud zur Eintragung in das goldene Buch der Stadt Mücheln ein. Traditionell wurde mit dem Steigerlied der offizielle Teil eröffnet. In seinen Begrüßungsworten betonte Landrat Bannert, dass mit dieser Veranstaltung allen Dank gesagt werden soll die an diesem langjährigen Projekt gearbeitet haben, sich dafür stark gemacht und die Entwicklung heute noch begleiten. Einen kleinen Seitenhieb konnte er sich aber nicht verkneifen, so bekam der Bürgermeister der Stadt Braunsbedra Steffen Schmitz ein aufblasbares Krokodil überreicht. Die Suche danach, die im Sommer die Schlagzeilen beherrschte, kann nun eingestellt werden. Bannert wünschte allen viel Spaß bei der Nutzung und freute sich auf weitere Freigaben.

Dann war es soweit Schlagerstar Franziska aus Almsdorf einen Müchelner Ortsteil betrat die Bühne. Mit dem Lied Herzklopfen ihres gleichnamigen Albums mit dem sie 2011 eine goldene Schallplatte erlangte begeisterte sie ihre Fans und gewann aus dem Publikum viele neue hinzu. Ihr neues Album stellte sie in einem halbstündigen Konzert inkl. Autogrammstunde  nach dem offiziellen Teil vor.

Ministerin Wolff versprach die weitere Freigabe persönlich zu begleiten. Sie will nun einen Zeitplan aufstellen, in dem in Absprache mit LMBV und Landesbergamt die nächsten Schritte festgelegt werden. Ein Vorschlag für ein Alleinstellungsmerkmal hatte sie dann für Andreas Förtsch von der Marketinginitiative Geiseltalsee.de, das Krokodil als Maskottchen, Plüschfigur, Schlüsselanhänger oder klein stilisiert auf T-Shirts, dass würde in der Welt bestimmt getragen.

Frau Grit Uhlig, Sanierungsbereichsleiterin für Mitteldeutschland der LMBV zeichnete den Weg der Sanierung nach. Sie übergab mit ihren Worten symbolisch den Staffelstab vom Bergbausanierer LMBV an die Bürgermeister, Touristiker und Investoren.

Danach kamen die Anrainerkommunen zu Wort. Bürgermeisterin der Goethestadt Bad Lauchstädt Ilse Niewiadoma warb für weitere Bemühungen auf eine gesamte Freigabe hin, denn nur mit Planungssicherheit könnten die Pläne für einen Anleger der Goethestadt realisiert werden. Schmitz bekräftigte den Wunsch zur Zusammenarbeit, denn nur so könne man den Geiseltalsee entwickeln. Im Hinblick auf das Krokodil blickte er beruhigt auf die Zukunft, denn wenn schon ein gesichteter Kaiman für so viel Pressewirbel sorgt, dann ist ihm mit den vielen Attraktionen am Geiseltalsee und dessen Umfeld nicht bange.

Marggraf hielt sich nach den Vorrednern betont kurz. Mit Hilfe von Franziska teilte er an die Wegbegleiter der Entwicklung symbolisch kleine Boote aus, die die Kinder der Abenteuer-Kita Regenbogen gebastelt hatten aus. Mit einem maritimen Potpourri der Geiseltaler Musikanten klang der offizielle Teil aus.

Ein größeres Schiff erregte nun die Aufmerksamkeit. Die Brisa de Mar sollte getauft werden. An Deck sang Franziska ein Lied aus ihrem neuen Album, bevor Uwe Gibson vom Skippertreff Braunsbedra für die Eignerfamilie stimmgewaltig zum Taufspruch ausholte. Die feucht-fröhliche Taufe mit Sekt übernahm dann Bürgermeister Marggraf.

Mit Musik, Hüpfburg, Kinderschminken wurde auf dem Hafenplatz weiter gefeiert.

 

 

Weitere Informationen

Downloads

Fotoserien

Schiffstaufe, Scherze und Schlagerstar zur feierlichen Freigabe (DO, 06. September 2012)

Fotos: Sandra Reinicke

Kontakt und Adresse

Stadt Mücheln (Geiseltal)

Markt 1
06249 Mücheln (Geiseltal)

 

 

Telefon: 034632 / 40111

Fax: 034632 / 40135

 

Öffnungszeiten der Verwaltung

Wir haben mit und ohne Termin für Sie geöffnet. Zur Terminvereinbarung nutzen Sie die jeweilige Durchwahl des Amtes/Sachbearbeiters

 

Öffnungszeiten der Verwaltung:

 

Montag und Freitag: 09:00 - 12:00 Uhr
Dienstag: 09:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 18:00 Uhr

Donnerstag: 09:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 16:00 Uhr