Bannerbild | zur Startseite30 Jahre Stadtfest 2024 | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Geiseltaler Zittersieg in Cottbus

Geiseltaler Zittersieg in Cottbus (Bild vergrößern)
Bild zur Meldung: Geiseltaler Zittersieg in Cottbus

Am 2. Spieltag musste die 1. Männermannschaft des SV Geiseltal Mücheln zum ESV Lok Cottbus. Schon die Anreise gestaltete sich schwierig. Erst wurde der Busschlüssel verwechselt und dann kam unterwegs die Absage von Leistungsträger Matthias Noack (familiär  verhindert). So musste die ganze Mannschaftsaufstellung neu überdacht werden. Am Ende kamen die Wölfe noch mit einem blauen Auge davon und gewannen knapp mit 5:3 Punkten.

Die Cottbusser Gastgeber witterten ihre Chance und hielten von Anfang an voll dagegen. Die Geiseltaler Anfangsstarter Andreas Fritsche 541 gegen Wolfgang Roick 555 (2:2) Mannschaftspunkt an Cottbus und Frank Pietsch 575 gegen Jürgen Schur 535 (3:1) Mannschaftspunkt an Mücheln, mussten eine Punkteteilung hinnehmen.

Das zweite Geiseltaler Starterpaar begann sehr nervös. Alexander Weber kam überhaupt nicht ins Spiel und wurde nach 60 Wurf gegen Florian Erdmann ersetzt. Der konnte wenigsten einen größeren Rückstand verhindern. Mit 510 zu 566 Punkten von Peter Albert wurde das Duell trotz 2:2 Sätze verloren und der Mannschaftspunkt ging an Cottbus. Im zweiten Duell setzte sich Andreas Kühn 547 gegen Dietmar Krone 532 trotz 2:2 Sätze knapp durch. So stand es nach Mannschaftspunkten nun 2:2.

Sven Tränkler machte dann in der Schlusspaarung mal wieder den Unterschied aus. Mit neuem Einzelbahnrekord von 609 Punkten ließ er seinem Gegner Ulrich Meissner, der noch durch Klaus Zinn ersetzt wurde 519 Punkte keine Chance und gewann den Mannschaftspunkt mit 4:0 Sätzen ganz souverän. Sein Partner Matthias Schmidt 541 lieferte sich mit Detlef Hass 555 ein spannendes Duell, musste aber den Mannschaftspunkt nach 2:2 Sätzen  an Cottbus abgeben.

Am Ende stand es nach den Duellen 3:3. Aber im Gesamtergebnis setzten sich die Wölfe mit 3322 (wieder ein neuer Mannschaftsbahnrekord) gegen die Brandenburger 3262 Punkte durch.

Durch diesen Auswärtssieg bleiben die Geiseltaler weiter an der Tabellenspitze und treffen am kommenden Wochenende im Heimspiel zum Sachsen Anhalt Derby auf die ebenfalls ungeschlagenen Leitzkauer.

 

Andreas Kühn

Kontakt und Adresse

Stadt Mücheln (Geiseltal)

Markt 1
06249 Mücheln (Geiseltal)

 

 

Telefon: 034632 / 40111

Fax: 034632 / 40135

 

Öffnungszeiten der Verwaltung

Wir haben mit und ohne Termin für Sie geöffnet. Zur Terminvereinbarung nutzen Sie die jeweilige Durchwahl des Amtes/Sachbearbeiters

 

Öffnungszeiten der Verwaltung:

 

Montag und Freitag: 09:00 - 12:00 Uhr
Dienstag: 09:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 18:00 Uhr

Donnerstag: 09:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 16:00 Uhr