Bannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite30 Jahre Stadtfest 2024 | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Geiseltaler Kegler unterliegen zu Hause gegen Zerbst II

Geiseltaler Kegler unterliegen zu Hause gegen Zerbst II (Bild vergrößern)
Bild zur Meldung: Geiseltaler Kegler unterliegen zu Hause gegen Zerbst II

Die erste Männermannschaft des SV Geiseltal Mücheln hat in der 2. Bundesliga-Ost gegen die zweite Mannschaft des SKV Rot Weiß Zerbst 1999 mit 3489:3554 Holz (2:6) eine bittere Niederlage hinnehmen müssen – mit dem niedrigsten Mannschaftsergebnis seit dem Einbau der Plattenbahn im Sommer 2019.

Dabei hatte es nach dem Mitteldurchgang noch 2:2 und nur minus 15 Holz für die Wölfe gestanden. Und das nach einem ersten Müchelner Durchgang, der schon auf der zweiten Bahn mehr als 50 Holz verloren und sich davon auch nach vier Bahnen noch nicht erholt hatte. Obwohl Reinhard Hey zwei seiner Bahnen gewinnen konnte, reichten 537 Holz bei Weitem nicht aus, um sich gegen Robert Herold (591) den Mannschaftspunkt zu holen. Andreas Fritsche spielte gute 607 Kegel, die aber zum Punktgewinn gegen Manuel Wassersleben (613) auch nicht reichten.

Der Mitteldurchgang wusste, was zu tun war und handelte entsprechend. Schon auf der ersten Bahn holten Andreas Kühn und Harald Fechner die 60 Minus-Holz aus dem ersten Durchgang auf. Beide holten ihren Mannschaftspunkt – wenn im Fall von Harald Fechner auch knapp.

Nun war es am Schlussdurchgang, die Entscheidung herbeizuführen. Da die Führung in der Holzzahl ständig wechselte, hatten Udo Volkland und Matthias Noack die Aufgabe, beide Mannschaftspunkte zu holen. Doch Udo Volkland (594) hatte mit dem Erstligaspieler Dominik Kunze (612), der an diesem Tag die zweite Mannschaft verstärkte, eine schwere Aufgabe zu bewältigen. Und auch für Matthias Noack reichten 572 Holz nicht gegen Robert Heydrich (604). Zugleich mussten die Müchelner den erneuten Verlust von 65 Holz hinnehmen, sodass auch diese beiden Mannschaftspunkte nach Zerbst gingen.  

Mannschaftsleiter Andreas Kühn fasste enttäuscht zusammen: „Die Zerbster haben in den entscheidenden Momenten die richtigen Akzente gesetzt und daher verdient gewonnen. Für uns war es schwer, den Ausfall von zwei Stammspielern zu kompensieren.“

Am 16. Spieltag haben die Geiseltaler spielfrei. Am 17. Spieltag, dem 26. Februar, fahren die Wölfe zum SKV 9Pins Stollberg.


Die Ergebnisse im Einzelnen:
SV Geiseltal Mücheln – SKV Rot Weiß Zerbst 1999 II 3489:3554 Holz (2:6 Mannschaftspunkte)
Andreas Fritsche (Mücheln) – Manuel Wassersleben (Zerbst) 607:613 (1:3 Satzpunkte)
Reinhard Hey – Robert Herold          537:591 (2:2)
Andreas Kühn – Stefan Stortz           604:560 (3:1)
Harald Fechner – Stefan Heckert      575:574 (2:2)
Matthias Noack – Robert Heydrich    572:604 (1:3)
Udo Volkland – Dominik Kunze         594:612 (2:2)

Foto: Andreas Fritsche war an diesem Tag der Geiseltaler mit der besten Leistung.
Foto: SV Geiseltal Mücheln

Kontakt und Adresse

Stadt Mücheln (Geiseltal)

Markt 1
06249 Mücheln (Geiseltal)

 

 

Telefon: 034632 / 40111

Fax: 034632 / 40135

 

Öffnungszeiten der Verwaltung

Wir haben mit und ohne Termin für Sie geöffnet. Zur Terminvereinbarung nutzen Sie die jeweilige Durchwahl des Amtes/Sachbearbeiters

 

Öffnungszeiten der Verwaltung:

 

Montag und Freitag: 09:00 - 12:00 Uhr
Dienstag: 09:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 18:00 Uhr

Donnerstag: 09:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 16:00 Uhr